Abschied von Peter Rau

Für viele Pferdeleute überraschend ist Peter Rau verstorben. Geboren in Schneckenhofen auf einem Landwirtschaftsbetrieb trat er nach der Ausbildung in den Staatsdienst ein und war über 40 Jahre als staatlicher Berater in der Pferdezucht tätig.

Seine berufliche Laufbahn begann Rau in der Pferdezuchtinspektion in Landshut. Nach der Pensionierung seines Onkels, Josef Rau, holte Minister Dr. Gründl ihn ins Landwirtschaftsministerium nach München. Hier war er maßgeblich an der Neuentwicklung der Leistungsprüfung für Reitpferdehengste beteiligt und organisierte viele Jahre lang die Frühjahrs – und Herbstauktionen für den Landesverband in München-Riem. Rau war von der Auswahl der Pferde bis zur Übergabe an die Kunden ein verlässlicher und gefragter Partner der Pferdezüchter. Er holte auch viele neue Kunden aus Italien, Irland, England, Frankreich und den USA nach München. (Hendrik Fiegel)

Einen Nachruf lesen Sie in der April-Ausgabe von BAYERNS PFERDE.