Acht Startchancen in der schweren Klasse – echt was los in Moos!

Vier S*-Springen, zwei S* mit Siegerrunde, ein S**-Springen und ein S**-Springen mit Stechen – klar, dass Bayerns Parcoursprominenz sich am Pfingstwochenende in Niederbayern ein Stelldichein gab.

Im S*-Springen zum Auftakt ließ man noch höflich den Gästen den Vortritt: Diese Prüfung konnte der Württemberger Mario Walter mit FBW Charlotta für sich entscheiden. Als zweiter S*-Sieger von Moos konnte sich Helmut Schönstetter aus dem oberbayerischen Englhör mit dem erst siebenjährigen Holsteiner Zeus feiern lassen. Dritter im Bunde der S-Erfolgreichen war Benjamin Kuhn aus Baden-Württemberg mit Atomic Sun, und auch Veronika Melsinger aus Rosenheim konnte mit Bayernstute Petit Over (von Fürst Grandios/Pablo; Z.: Martin Niedermair) ein S* für sich entscheiden. Etwas enttäuschend war die Größe des Starterfeldes in dem S*, das als Qualifikation zur Deutschen Amateur-Meisterschaft ausgeschrieben war: Nur fünf Paare standen auf der Starterliste. Dem Sieg von Julia Bartmann aus Ising mit Cayoso tut dies allerdings keinen Abbruch. Die zweite S*-Prüfung mit Siegerrunde konnte Katharina Kohlhepp, Bad Kissingen, mit Carmen für sich entscheiden.

Last, but not least, die Sieger der Zwei-Sterne-Springen: Einmal mehr stand Helmut Schönstetter am Ende vorne, im S** hatte er All Star, einen achtjährigen Bayern (von Acantus/Casander; Z.: Robert Lindner; B.: Max Kühner) gesattelt. Und das S** mit Stechen, krönender Abschluss des Turniers, entschieden die vor wenigen Tagen im Rahmen der Pferd International Zweitplatzierten des Großen Preises von Bayern, Patrick Afflerbach aus Königsbrunn und Ciara für sich. (mic)