Ann-Sophie Seidl und Berkzicht Rob top in Verden

Die besten Jugendlichen der Republik trafen sich vergangenes Wochenende bei der Jugendchallenge in Verden. Besonders bei den Ponyspringreitern mischte der Freistaat ordentlich mit.

Im Finale der Horst-Gebers-Tour FUTURE PONY CHALLENGE konnten Ann-Sophie Seidl vom Hallertauer RV Rohr und ihr treuer Hengst Berzichts Rob der Konkurrenz die Hinterhufe zeigen. In der Ponyspringprüfung der Klasse M hatte das routinierte Duo im Stechen nicht nur die schnellste Zeit, sondern blieb als einziges Paar ohne Strafpunkte und sicherte sich somit souverän den Sieg vor Magnus Schmidt aus Sachsen-Anhalt und Johanna Beckmann aus Schleswig-Holstein. In der Einlaufprüfung hatte Ann-Sophie Seidl hinter Johanna Beckmann noch Rang zwei belegt.

Auch aus dem Viereck gibt es erfreuliche Nachrichten zu vermelden. Im Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter, dem „Liselott Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis 2017“, ging Silber an Sophie Püttner, die sich im Sattel von Dodo nur ganz knapp der Nordrhein-Westfälin Johanna Kullmann geschlagen geben musste. In dieser Pony-Dressurreiterprüfung der Klasse L erreichte Maxima Miesslinger mit Disney World außerdem Rang sieben.

Außer diesen drei Ponyreitern hatte kein Bayer die Reise nach Verden angetreten.

Alle Ergebnisse von der Jugendchallenge in Verden finden Sie hier.