Babenhausen: Stefanie Schatz-Weihermüller kennt kein Halten

Die Dressurreiter kamen am Wochenende in Babenhausen voll auf ihre Kosten - der Sieg in der schwersten Prüfung ging an ein Wunderkind.

Starke Leistung: Se´tefanie Schatz-Weihermüller gewinnt mit Wunderkind die S***-Dressur. (Foto: Dill)

Bei dem Wallach von Stefanie Schatz-Weihermüller ist der Name Programm: sehr wunderbar steppte der 15-jährige Sydney-Sohn Wunderkind durch das Viereck der S***-Prüfung. Das bedeutete den deutlichen Sieg vor seinem Stallnachbarn C´est la Vie, den Stefanie Schatz-Weihermüller ebenfalls souverän vorstellte. Dahinter landete Christina Boos mit Lobenswert.

Im Finale der Junge Reiter-Tour, die in einer S*-Kür ausgetragen wurde, kam niemand an Raphael Netz vorbei – mal wieder. Der junge Mann, der seine Ausbildung bei Jessica und Benjamin Werndl in Aubenhausen absolviert, lenkte den Routinier Lacoste wie selbstverständlich zum Sieg und das haushoch. Mit 75,042 Prozent verwies er Daniela Stefanie Michelle Fendt deutlich (70,582 Prozent) auf den zweiten Platz. Rang drei ging an Lana Raumanns auf Feodor Nymphenburg.

Die Qualifikation zur Deutschen Amateurmeisterschaft, einer S+-Dressur, ging auf das Konto von Marion Rösch und dem erst achtjährigen Quadiro. (cp)