Balve: Dominik Hieber gewinnt Preis des Amateur-Springreiterclubs

Neun Paare hatten sich mit fehlerfreien Runden für das Stechen des S*-Springens qualifiziert. Am Ende hatte ein bayerisches Duo die Nase vorn.

Der Mann von der Reitanlage Hieber in Altenmünster, der für den Reitverein Augsburg-West startet, hatte Cortina d’Ampezzo gesattelt und zeigte der Konkurrenz mit der zehnjährigen Bayernstute (von Captain Fire/Argentinus; Z.: Reinhard Rauch, Kirchheim) wie das aussieht, wenn Bayern Gas geben: Nach einer weiteren fehlerfreien Runde blieb die Uhr nach 37,41 Sekunden für das Bayernteam stehen. Knapp vier Sekunden länger brauchte der Zweitplatzierte Herbert Reimers aus Schleswig-Holstein mit dem Holsteiner Leverage für den Stechparcours. (mic)