Bayernchampionat 2019: Kann Hausherr Christoph Gaillinger den Heimvorteil in Kirchstockach nutzen?

Christoph Gaillinger auf Canada in Ingolstadt Foto: Puschak

 

Am Freitag, den 09.August 2019 um 15 Uhr ist es so weit: Bayerns Top – Springreiter treffen sich in Kirchstockach bei München, um bei der 4. Qualifikation des Bayernchampionats 2019 Siege und Punkte zu sammeln.

Diese renommierte Serie des Springreiterclubs Bayern e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Springsport in Bayern zu fördern. Es gilt, bei fünf Stationen Platzierungen und damit Punkte zu sammeln, von denen die vier besten Ergebnisse zählen. Das Finale des Bayernchampionats wird auf höchstem Niveau, bei den Munich Indoors vom 21.-24. November 2019, ausgetragen.

Deshalb kommen auch prominente Teilnehmer. In Führung liegt momentan der Bayerische Meister 2018 Hans-Peter Konle, gefolgt vom aktuellen Bayerischen Meister, Edwin Schmuck, und Maximilian Ziegler, dem Sieger der 1.Qualifikation in Küps. Doch auch Weltmeisterin Simone Blum war schon am Start: sie siegte in Nördlingen.

Und in Kirchstockach? Nun, vielleicht nutzt Christoph Gaillinger seinen Heimvorteil und sammelt wertvolle Punkte!

Förderung des Amateursports

Auch die Amateure des Springreiterclubs Bayern hatten wieder in der Small und der Medium Tour in Kirchstockach die Gelegenheit, gegeneinander anzutreten. Berufsreiter sind in dieser Serie nicht startberechtigt, wohl aber die Amateure des gastgebenden Vereins.

In der Small Tour in Kirchstockach gab es in der vergangenen Woche bereits zwei Siegerinnen: Julia Remmele und Julia Fürst. Auch die Medium Tour wurde in zwei Abteilungen platziert: die erste Abteilung schnappte sich Thomas Böhler (Bad Wörishofen), die zweite ging an Ann-Christin Prommesberger vom gastgebenden Verein. Wir gratulieren!