Und wieder Uwe Schwanz

Ein großes Dressurturnier mit reger Beteiligung ging beim RV Brunntal-Riedhausen am Wochenende über die Bühne. Neben den Oberbayerischen Meisterschaften fand auch eine Qualifikation zum TFD Cup und zum FAB Amateurcup statt, sowie für die Stars von Morgen. Zudem gab es auch noch Qualifikationen zum Bundeschampionat der fünf- und sechsjährigen Dressurpferde. Erfolgreichster Reiter war wieder einmal Uwe Schwanz. Der Pferdewirtschaftsmeister vom Waldhauser Hof in Sauerlach gewann vier Prüfungen im Drei-Sterne Bereich und weitere sechs Siege in S-Prüfungen gingen auf das Konto seiner Schüler. In der Qualifikation für die Serie Stars von Morgen holte sich Uwe Schwanz mit Fifth Avenue den Sieg. Die Grand Prix Kür wurde eine Beute von Benjamin Werndl mit Der Hit. Die Qualifikation zum TFD Cup sicherte sich Enya Müller mit Rudolph. Bei den Amateuren im FAB Cup siegte Melanie Rögner mit Seraphim. Weitere Siege in Prüfungen der schweren Klasse gingen an Ulrike Kick mit Allegra, Mica Beckmann mit Fräulein Bö und Franz Trischberger mit Pandorama. Im Rahmen des Turniers standen auch die Oberbayerischen Meisterschaften in der Dressur auf dem Programm. Die Goldmedaille bei den Reitern holte sich Tina von Block mit dem erst siebenjährigen Fontainebleau. Bei den Jungen Reitern stand am Ende Anna Scheßl mit Donna Romana ganz oben auf dem Treppchen, während bei den Junioren I der Gesamtsieg an Antonia Gress mit Desperados ging. Lara Arndt wurde Meisterin bei den Junioren II. MS Alle Ergebnisse unter www.die-meldestelle.de ; ; Foto (Dill/PM): Ein "Star von Morgen": Fifth Avenue unter Uwe Schwanz.