Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Drei Dressurtalente aus Bayern

Die Deutsche Bank hat im Rahmen des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt den vierten Jahrgang ihrer Deutsche Bank Reitsport-Akademie vorgestellt.

Neun Nachwuchstalente des Dressursports erhalten 2019 unter der sportlichen Leitung von Bundestrainerin Monica Theodorescu wieder eine besondere, dreigeteilte Förderung – mit gezielten Trainingsmaßnahmen, Wildcards für internationale Turniere und in Form von Mentoren aus der Deutschen Bank. Aus Bayern kommen Lisa-Maria Klössinger, Anna-Magdalena Scheßl und Franziska Stieglmaier.

Die 25-jährige Lisa-Maria Klössinger lebt in München, wo sie ihr Sport- und Eventmanagement-Studium abschloss. Mit ihren Pferden FBW Daktari und Quam Libet sammelt sie inzwischen Grand-Prix-Erfolge. 2017 war ihr Jahr. Sie wurde mit Daktari nicht nur Triple-Europameisterin der Altersklasse U25, sondern gewann auch das Finale des Piaff-Förderpreises.

Anna-Magdalena Scheßl steigt mit ihrem Pferd Biedermeier in die U25-Tour ein. Neben der Reiterei verbringt die 22-jährige Münchnerin viel Zeit im Labor, denn sie studiert Biochemie.

Die aus Roth stammende 26-Jährige Fränkin Franziska Stieglmaier ist ausgebildete Pferdewirtin und im eigenen Familienbetreib für die Ausbildung der Pferde zuständig. Zu ihren größten Erfolgen zählt neben dem Sieg im Finale des Piaff Förderpreises 2016 der zweite Platz im Grand Prix Special anlässlich des CDI4* in München 2017 mit dem selbst ausgebildeten Lukas. (fn-press)