Dreifach-Triumph für Julia Schönhuber

Tolle Bilanz für Julia Schönhuber beim CSN-B* CSNP-B im österreichischen Magna Racino Ende Mitte September.

Sammelte Siege beim Magna Racino: Julia Schönhuber ritt unschlagbar. Foto: Horsic/presse

Den 1,40 Meter hohen Grundparcours des RACINO Grand Prix konnten insgesamt sechs Teilnehmer fehlerfrei lösen und sich das Ticket für die Entscheidung sichern. Als fünftes Starterpaar betraten die großen Favoriten Julia Schönhuber aus Trostberg und Rolfs Royce die Bahn. Sie waren nach den beiden Siegen am Freitag und Samstag auf dem besten Weg zum Hattrick und wollten natürlich erneut die Bestmarke aufstellen. Gespannt wurde ihr Stechritt verfolgt, der wie an der Schnur gelaufen war: Gutes Grundtempo, flüssig durch galoppierte Wendungen und das richtige Maß an Risiko und Übersicht brachten dem Erfolgsgespann nicht nur die Top-Zeit von 45,15 Sekunden und den Sieg im RACINO Grand Prix, sondern an diesem Wochenende auch den dritten Triumph in Folge. Das Triple war also gesichert!

Zuvor setzten sich Siegfried Schlemmer und Flick Flack gekonnt in Szene: Sie gingen mit Startnummer zwei ins Rennen und lieferten in 48,17 Sekunden das zweitbeste Resultat und einen weiteren Achtungserfolg bei diesem B*-Turnier im Magna Racino ab. Das Trio auf dem Treppchen wurde komplettiert von Laszlo Toth, der als Schlussreiter mit Condor nicht übermäßig riskierte und in 50,67 Sekunden Rang drei holte. (pm/ms)