Dressur-Sichtung: Ausschau nach Talenten

Auf ging’s zur Dressursichtung am Wochenende auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem: Landesjugendleiterin Michaela Beer und Landestrainer Dressur Dirk Meylemans saßen wieder drei Tage lang auf der Tribüne und hielten Ausschau nach zwei- und vierbeinigen Talenten.

In den beiden Dressuren der Klasse S*, die für die Jungen Reiter auf dem Programm stand, hießen die beiden Sieger Raphael Netz aus Aubenhausen mit Dior und Selina Söder von der RG Himmelgarten mit Scuderia.

Die beiden goldenen Schleifen in den M**-Dressuren kassierten bei den Junioren Amalie Wagner aus Aubenhausen mit dem zehnjährigen Bayern (von Lord Sunshine/Fredericus-an, Z.: Christine Beyer; B.: Dr. Wolfgang Wagner) Lago d´Oro und Verena Lindinger von der RSG Eichenhof mit Simpy Red, ein elfjähriger Bayernwallach von Starlight/Dumas im Besitz von Hans-Jürgen Lindinger und gezüchtet von Oliver.

Bei den Children gab es eine Doppelsiegerin: Sofie Stollberger aus Remlingen gewann mit Choco jumbo beide L-Dressuren.

Und auch im Ponylager nahm Chiara Göbel (Schloss Wernstein) mit Nobel Noir beide Siegerschleifen mit nach Hause. (ms)