EM Luhmühlen: Anna-Katharina Vogel und das „perfekte Wochenende“

Die 22-jährige Vielseitigkeitsreiterin aus Biessenhofen im Ostallgäu beendete die Europameisterschaften mit DSP Quintana P auf Platz 14.

Der perfekte Abschluss eines perfekten Wochenendes: Anna-Katharina Vogel und ihre Quintana nach dem Springen. (Foto: Stefan Lafrentz)

Besser hätte es nicht laufen können – wie schon im Gelände gelang dem Paar aus Bayern auch im Parcours eine fehlerfreie Runde „in der Zeit“. Und so stand auch am Ende dieser Europameisterschaften noch das Dressurergebnis von 32,3 Minuspunkte auf der Ergebnisliste – Platz 14. „Im Springen macht die Stute manchmal schon einen Fehler. Aber die Atmosphäre hier in der Luhmühlener Arena hat bei ihr zu einer gewissen Grundspannung geführt, das hat ihr gutgetan“, so die deutsche Einzelreiterin gegenüber BAYERNS PFERDE. „Das Gefühl ist unglaublich. Man kann ja beim ersten Senioren-Championat nicht mit einem derartigen Ergebnis rechnen. Für mich war es das perfekte Wochenende!“ Jetzt geht’s nach Hause – und dann wird im Heimatstall in Marktoberdorf so richtig gefeiert!

Das deutsche Team verteidigte seine Spitzenposition mit 82,5 Punkten souverän gegeneber der Silber-Mannschaft aus Großbritannien (104,8 Punkte) und dem schwedischen Team, das sich im Springen um zwei Plätze verbesserte und am Ende Bronze gewann (105,1). Auch in der Einzelwertung wirbelte das Springen die Ergebnisse nochmals durcheinander. Auch an der Spitze – während Titelverteidigerin Ingrid Klimke, die von Anfang an in der Verfolgerposition war, mit SAP Hale Bob OLD fehlerfrei blieb, leistete sich Michael Jungs fischerChipmunk FRH einen Abwurf – Gold für Klimke (22,2 Minuspunkte), Silber für Jung (24,9). Einzel-Bronze gewann der Ire Cathal Daniels mit Rioghan Rua, der die EM mit seinem Dressurergebnis von 29,0 Punkten beendete. mic