EM Pony Dressur: Jana Lang wird Vierte in der Kür

Jana Lang holte mit der Mannschaft bei der Pony-EM in Kaposvár zunächst Gold, in der Einzelwertung reichte es am Ende für den Bronzerang, bei der Kür verpasste sich knapp das Treppchen.

Jana Lang und NK Cyrill zeigten herausragende Leistungen bei der Pony-EM. (Foto: Johanshon/Archiv)

Bei den Pony-Europameisterschaften in Kaposvár zeigte Jana Lang aus Schmidgaden mit ihrem bewährten Ponyhengst NK Cyrill hervorragende Leistungen. Zunächst sicherte sie sich mit der Mannschaft die Goldmedaille, in der Einzelwertung tanzte die 14-Jährige auf den Bronzerang. Durch einen kleinen Patzer, bei dem NK Cyrill angaloppierte und nicht antrabte, kam das Paar auf 74,707 Prozent.

In der Kür gab es kein Vorbeikommen an Lucie-Anouk Baumgürtel. Am letzten Tag der EM ließ die 13-Jährige ihren aus Holsteiner Zucht stammenden Falben ZINQ Massimiliano FN (v. Monsun N) zu irischen Lord of the Dance-Klängen tanzen und beendete die Vorstellung mit den Zügeln in einer Hand – die Richter feierten sie mit Höchstnoten, der Sieg war ihr sicher. Für Jana Lang war es nach einer Vorstellung zum musikalischen Thema „Hier kommt die Maus“ am Ende der vierte Rang. (PM/cp)