Euroclassics Bremen

Im Großen Preis von Bremen glänzte einmal der erst neunjährige Deckhengst Monte Bellini im Besitz des Landgestüts Sachsen-Anhalt unter Philipp Weishaupt (Riesenbeck). Das Paar belegte nach dem Stechen den 3. Platz. Zum ersten Mal gewann der Schwede Rolf-Göran Bengtsson das große Springen mit dem Holsteiner Hengst Quintero La Silla. Wie Bengtsson saß auch der Zweitplatzierte Jeroen Dubbeldam auf einem Hengst – einem Halbbruder von Quintero La Silla – auf dem neun Jahre alten BMC Quality Time Tn. In der Euroclassics Team Trophy zählte zum Deutschland I Team Thomas Mühlbauer mit dem sechzehnjährigen Asti Spumante. Sie legten zwei spitzen Runden hin. Mit im Team Deutschland I Philipp Weishaupt/Monte Bellini, Christian Ahlmann/Lorenzo und Lars Nieberg/Lucie am Ende Platz 2. Das Damen Quartett aus vier Nationen siegte! Dies waren Nina Fagerström (Finnland)/ Mouse, Anna-Maria Jacobs (Lastrup)/ Georgenhof`s Lausejunge, Julia Kayser (Österreich)/ Sterrehof`s Valdato und Karina Harbich Johannpeter (Brasilien)/ Urolux. ; Weitere Ergebnisse: www.escon-marketing.de ; ;