Frankfurt: Bayernchampion sammelt Weltranglistenpunkte

Hans-Peter Konle, der amtierende Bayernchampion der Springreiter, war mit seinem Oldenburger Quick Stepp auch in der Festhalle der Mainmetropole erfolgreich unterwegs.

Bayerns Vertreter in den internationalen Parcours der Festhalle: Hans-Peter Konle mit Quick Stepp. (Foto: Lafrentz)

Schon im Eröffnungsspringen über 1,40 Meter-Hindernisse, in dem 58 Paare an den Start gingen, machten die beiden als Viertplatzierte deutlich, dass mit ihnen zu rechnen sein würde.  Im Championat von Frankfurt dann, einem internationalen Weltranglisten-Springen mit Stechen über einen 1,50 Meter-Parcours, gehörten die beiden zu den elf internationalen Topreitern, die das Stechen erreichten. Mit einem Abwurf in der finalen Runde platzierte sich der Profi aus Küps auf Rang sieben. Gewonnen wurde die Prüfung von Christopher Käsener aus Dorsten mit Cornet’s Spirit vor der Österreicherin Katharina Rhomberg auf Careless.

Auch tags darauf, in einem weiteren Weltranglisten-Springen mit Stechen – diesmal über 1,45 Meter – waren Konle und sein 2007 geborener Quidam-Sohn vorne mit dabei. In dieser Prüfung blieben sie auch im Stechen fehlerfrei und verließen die Halle als Fünftplatzierte.