Frauenpower in Hohenbrunn

Drei Dressuren der schweren Klasse wurden in Hohenbrunn ausgetragen und in allen dreien dominierten Amazonen das Starterfeld. Besonders ein Youngster machte dabei von sich reden.

Während in der Amateur-S* noch die erfahrenen Pferde die Nase vorn hatten – es siegte Mica Beckmanns mit ihrem bewährten Fräulein Bö vor Michaela von Koch im Sattel des 18-jährigen Didier Dheedane und Melanie Rögner mit Seraphim K – gab es in den anderen beiden S-Dressuren je eine goldene Schleife für ein echtes Nachwuchstalent: Der erst siebenjährige Fontainebleau DSP gewann sowohl die S*-Dressur als auch die St. Georg-Kür. Erstere Prüfung war überhaupt ein Schaufenster für talentierte Youngster: Silber holte sich der achtjährige Hengst Sir Allerer unter Christoph Winkels, Dritte wurde die Kür-Zweite Deborah, eine achtjährige bayerische Stute von Imperio/Rivero II aus der Zucht und im Besitz des HuL Schwaiganger unter Michaela Förtsch. Die weiße Schleife in der Kür sicherte sich ein Lusitano: Xerez unter Clemens Braunegger. (müw)