Geesteren: Simone Blum Zweite im Großen Preis

Die Entscheidung im Nationenpreis beim CSIO in den Niederlanden fällt erst morgen, doch im mit 150.000 Euro dotierten Großen Preis von Gessteren lief es für das Paar aus Bayern schon mal nach Maß…

Auch in den Niederlanden top: Simone Blum und Alice. (Foto: Stefan Lafrentz)

Hinter dem niederländischen Sieger Maikel van der Vleuten mit Dana Blue folgten die amtierenden Weltmeister aus Bayern, Simone Blum aus Zolling mit ihrer Stute DSP Alice auf Rang zwei. Erfreulich aus deutscher Sicht: Janne-Friederike Meyer-Zimmermann aus dem holsteinischen Pinneberg reihte sich mit Büttner’s Minimax an vierter Stelle ein, Maurice Tebbel aus Emsbüren in Niedersachsen wurde mit dem Hengst Don Diarado Fünfter.

Von den 50 Startern blieben im Umlauf neun fehlerfrei, darunter die drei Deutschen, die sich somit einen Starplatz im Stechen sicherten. An die schnelle Zeit von 41,89 Sekunden, die der Niederländer Maikel van der Vleuten mit der KWPN-Stute Dana Blue erzielte, kam zwar niemand heran, aber die schnelle Alice war mit Simone Blum dicht dran. Das Weltmeisterpaar von 2018 beendete den Großen Preis auf Rang zwei in 43,29 Sekunden.