Hansi Konle siegt in der zweiten Qualifikation zum Bayernchampionat 2019

Hansi Blum ging mit Equador in diesem S** über 1,45m deutlich in Führung - doch dann kam Hansi Konle auf Quick Stepp und schnappte ihm den Sieg weg.

Hansi Konle schnappte sich den Sieg in der 2.Quali vor Hansi Blum Foto:Puschak

Die schwerste Springprüfung am Freitag war bei den Hagauer Reitertagen die Qualifikation zum Bayernchampionat. Wie so üblich in dieser renommierten Springserie wurden in der 2.Qualifikation die Karten neu gemischt. Insgesamt stellten sich 40 Paare der Herausforderung dieses S** über 1,45m nach Fehlerpunkten und Zeit, sechs schafften es mit Blütenreiner Weste.

Zunächst waren fehlerfreie Ritte „Mangelware“. Mal hier ein Abwurf, mal gleich zwei in der Kombination – die Parcoursbauer um Anne Günther hatten es den Titelaspiranten nicht leicht gemacht.Und wie so üblich in schweren Springen, war natürlich auch die erlaubte Zeit ein Kriterium. Nachdem Hans-Günther Blum mit seinem 10-jährigen Equador sehr flott (67,54s) den Parcours überwunden hatte, waren die meisten Zuschauer der Überzeugung, sie hätten den Sieger gesehen. Doch wie heißt es so schön:“ Bevor der Hansi (Konle) nicht geritten ist, ist das Springen nicht entschieden!“ Quick Stepp, der 12-jährige Quidam Nachkomme, machte seinem Namen alle Ehre. Es ging schneller! Mit 1,41 Sekunden Vorsprung setzte sich Konle (Küps) vor Lokalmatador Blum (Ingolstadt). Platz drei ging an Max Weishaupt (Jettingen) auf der Schimmelstute Omerta Incipit (Levisonn x Candillo), deren Züchter und Besitzer Karl Gruber (Ingolstadt) strahlte. Rang vier ging an Selina Höger auf Flintstone, gefolgt von Daniel Böttcher auf Quineiro. Rang sechs sicherte sich Julia Schönhuber auf Luchador. Edwin Schmuck und Soenke Kohrock ärgerten sich über Zeitfehler, Wolfgang Puschak als schnellster Vierer über einen Abwurf.

Die dritte Qualifikation zum Bayernchmpionat findet beim Scharlachrennen in Nördlingen vom 25.- 28. Juli 2019 statt.    PM/UP