Juliane Stöckl schlägt in Pertenstein wieder zu

Am vergangenen Wochenende waren viele bayerische Reiter im oberbayerischen Pertenstein vertreten. Für Juliane Stöckl hatte sich die Reise ganz besonders gelohnt – sie setzte sich im Großen Preis durch.

Beim Turnier der Pferdefreunde Pertenstein waren Anfang Oktober Springprüfungen der Klasse E bis S sowie Dressurprüfungen bis L-Niveau ausgeschrieben. Im Großen Preis, einem S*-Springen mit Siegerrunde war Juliane Stöckl mit Asqui Z nicht zu schlagen. Mit rund dreieinhalb Sekunden Vorsprung in der Siegerrunde überritt die Amazone vom RVF Oberpiebing die Ziellinie und holte sich so den Sieg in dieser Prüfung. Andreas Schrankl war in diesem Springen mit zwei Pferden an den Start gegangen und kam mit beiden ebenfalls fehlerfrei ins Ziel. Somit holte sich der Reiter vom RFV Altötting-Mühldorf Rang zwei mit der Stute Fly High und den dritten Platz mit dem Linton-Sohn Lou Bega. Den vierten Platz beanspruchte Katharina Ullmann mit dem bayerischen Colorado für sich. Bereits am Vortag hatte die Ergebnisliste recht ähnlich ausgesehen: Juliana Stöckl und Asqui Z mussten sich im S*-Springen lediglich Nicole Scheller aus der Schweiz geschlagen geben. Andreas Schrankl folgte mit Lou Bega an dritter Stelle. Die Schleife für Platz vier nahm er mit Fly High mit nach Hause. (jf)