Die Brüder Kölz dominieren den Königsbrunner Sonntag

Der große Bruder hat vorgelegt, der kleine hat es nachgemacht: Markus und Michael Kölz – der eine aus Baden-Württemberg, der andere aus Sachsen – waren die überragenden Reiter am heutigen Sonntag in Königsbrunn. Der ältere Kölz siegte mit seiner bewährten und pfeilschnellen Sheila im S**, dem Finale der mittleren Tour, sein jüngerer Bruder Michael konnte im Sattel des Moritzburger Landbeschälers FST Dipylon den Großen Preis für sich entscheiden. (Kleine Notiz am Rande: Gestern gewann Verena Kölz, die mit Matthias, einem weiteren der sechs Kölz-Brüder verheiratet ist, ein S-Springen auf ihrem Hausturnier in Leingarten bei Heilbronn und bekam heute das Goldene Reitabzeichen verliehen. Eine sportliche und erfolgreiche Familie!). (Foto:Puschak) Das Nachsehen im S*** hatte heute Maximilian Lill: Ihm war das Kunststück gelungen, drei Pferde für das Stechen zu qualifizieren und blieb mit allen auch dort strafpunktfrei, allerdings reichte es mit Queens Dancer, Granat und Fein Umbra "nur" zu den Plätzen zwei, vier und sechs. Zweiter im Großen Preis wurde Timo Beck aus Kehl mit seinem Habicht, Rang fünf ging an Maximilian Schmid. Im S** zuvor holte Lokalmatador Patrick Afflerbach sich mit Cassito die silberne Schleife, Simone Blum wurde Dritte. Das Finale der Youngster-Tour sicherte sich der nach Baden-Württemberg zurückgekehrte Rheinländer Tim Hoster mit Over The Top, Zweite wurde Lisa Zoller mit Casanova Royal und den Bronzerang erritt Markus Kölz mit Chiapas. Im Punkte-S* hatte eine junge Dame die Nase vorn: Mit Centaura gewann Jennifer Taxis vor Tim Hoster im Sattel von Acordland und Richard Gardner mit Desperado. Das gestrige Hauptspringen, ein S***, sah unsere aktuellen BAYERNS PFERDE-Titelhelden als Sieger. Rüdiger Renner und Celano waren mehr als zwei Sekunden schneller als Simone Blum und ihre tolle Alice. Rang drei ging an Markus Lindenmaier mit dem achtjährigen Cody. Das zuvor ausgetragene S* gewann Hans-Peter Konle mit Quick Stepp, Markus Kölz belegte mit Sheila und Catoki’s Lady die Ränge. Mehr zum tollen Turnier in Königsbrunn im nächsten Heft! (müw) ; ; ;