Le Lion-d’Angers: Bayernstute Tabries auf Rang sechs

Das beste Ergebnis für die deutsche Pferdezucht bei den Weltmeisterschaften der Vielseitigkeitspferde im französischen Le Lion d’Angers bei den sechsjährigen Pferden erzielte eine Stute mit dem bayerischen Brand.

So lieferte der Belgier Jarno Verwimp mit der von Alois und Thomas Wimmer im bayerischen Arnstorf gezogenen Stute Tabries (von Quaterback/Ringo Starr) gelungene Runden. Mit einem Endstand von 28,1 Minuspunkten in der internationalen Ein-Stern-Prüfung landete das Paar auf Rang sechs.

Neuer Weltmeister ist der in Frankreich gezogene Wallach Cristal Fontaine, geritten von Kitty King. Als bestes deutsches Paar beendeten Sandra Auffarth und Gentleman FRH die WM der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde.

Asha P ist neue Weltmeisterin der siebenjährigen Vielseitigkeitspferde. Mit ihrer Reiterin Ingrid Klimke beendete die braune Stute die internationale Zwei-Sterne-Vielseitigkeit in Le Lion-d’Angers ohne Hindernis- und Zeitfehler in Gelände und Parcours. (ms)