Mannheim: Simone Blum schafft das Double – Sieg in der Badenia

Das Dreamteam von Mannheim: Simone Blum und DSP Alice. (Foto: Karl-Heinz Frieler)

Und es war ein Sieg mit Ansage: Am Sonntag nach ihrem Erfolg im Championat von Mannheim hatte Simone Blum aus Oberbayern sich mit den Worten „… und am Dienstag nehmen wir die Badenia in Angriff“ von der Presse verabschiedet. Am heutigen Dienstag, dem Schlusstag des 56. Mannheimer Maimarkt-Turniers, machte sie diese „Drohung“ wahr und gewann den abschließenden Höhepunkt der Traditionsveranstaltung „Die Badenia – Großer Preis der MVV“. Dafür erhielt sie 16.250 Euro Preisgeld.

„Alice war heute einfach der Wahnsinn, ich bin so stolz auf sie!“ Mit derzwölfjährigen Stute, mit der sie im vergangenen Jahr in Tryon den WM-Titel gewonnen hatte, war sie im MVV-Reitstadion Mannheim im Stechen der zwölf „Nuller“ aus dem Umlauf nach einem erneut fehlerfreien Ritt in 35.17 Sekunden die Schnellste und ließ damit Sergio Alvarez Moya (Spanien) und die neun Jahre alte Stute MHS Attraction klar hinter sich (0/36.51). Maurice Tebbel (Emsbüren) mit seinem Hengst Don Diarado folgte auf dem dritten Rang (0/37.44)

Simone Blum ist damit nach Meredith Michaels-Beerbaum (1993 mit Quickstar) die zweite Reiterin, die mit demselben Pferd sowohl Championat als auch die Badenia für sich entscheiden konnte. Ein Mann hat’s übrigens auch schon geschafft: Franke Sloothaak und Joli Coeur waren die letzten, die sowohl das Championat von Mannheim als auch den Großen Preis für sich entscheiden konnten. Und dieser Doppelsieg ist nun immerhin 23 Jahre her.