Martin Schäufler und Charinua beste Bayern beim Grand Prix of Wiener Neustadt

Heiße Ritte lieferten die 46 Reiter im Grand Prix of Wiener Neustadt , doch aus bayerischer Sicht blieb nur Martin Schäufler fehlerfrei - Platz drei auf Charinua. Wolfgang Puschak und Edgar ärgerten sich über einen Abwurf am letzten Sprung - immerhin noch Platz elf.

Bronze Rang für Martin Schäufler und Charinua im GP of Wiener Neustadt Foto:Puschak

Mit dem Grand Prix of Wiener Neustadt fand die erste Woche des „Lake Arena Equestrian Summer Circuit“ ihren krönenden Abschluss. Sechs bayerische Reiter konnten sich für das Finale der Big Tour, den Grand Prix of Wiener Neustadt, qualifizieren. Lediglich Martin Schäufler und Charinua blieben fehlerfrei und schafften es in Stechen. Die beiden mussten sich nach einer rasanten Runde nur Davide Kainich (ITA) und Bronislav Chudyba (SVK) geschlagen geben.

Wolfgang Puschak auf Edgar und Tobias Bachl mit Cicera de la Vayrie ärgerten sich jeweils über einen Abwurf. Allerdings schaffte es Wolfgang Puschak als schnellster vier-Fehler-Ritt noch ins Classement (Platz elf) und sammelte so Weltranglistenpunkte. Tobi Bachl landete auf dem undankbaren „Reserve I“ Platz.