Meisterliche Ritte in Ansbach

In gleich fünf Finalprüfungen wurden gestern im Pferdezentrum Frankens Dressurmeister ermittelt.

Die erste Entscheidung fiel bei den Ponyreitern in einer Prüfung der Klasse L**. Mit komfortablem Abstand holte sich Chiara Göbel, die mit Nobel Noir als einzige Starterin die 70-Prozent-Marke knacken konnte, die goldfarbene Schleife. Ihr Ergebnis: 70,229 Prozent. In Klasse M* trugen die Junioren I ihr Finale aus. Und auch hier war die Entscheidung eindeutig: Anna Schneeberger siegte im Sattel des 14-jährigen Bayernwallachs Amiro (von Abanos/Donnerschlag; Z.: Günter Brehm) mit glatten 70 Prozent. Für die Junioren II ging es in einer L*-Dressur um die Wurst. Hier dufte sich Pauline Oncken mit Santa Cruz als Siegerin feiern lassen (69,306 Prozent). Das Finale Junioren/Junge Reiter, ausgetragen in einer S-Dressur, entschied Anna-Katharina Lux mit Dalina und 69,781 Prozent für sich. Den Abschluss machten die Konkurrenten de Altersklasse „Reiter“ in der Prüfung mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad des Turniers, einer S**-Dressur, der Intermédiaire I.  Der Sieg von Laura Goltz mit Latin Dancer war keine Überraschung: Die Amazone hatte zuvor mit ihrem 14-jährigen Wallach bereits beide Wertungen der schweren Klasse für sich entschieden. Ihre Vorstellung im Finale wurde mit 69,123 Prozent bewertet. (mic)