Michael Eichler und Tobias Bachl top im Großen Preis von Linz

Die Reiter aus Bayern mussten sich im internationalen Feld nur dem Österreicher Willi Fischer geschlagen geben.

Eichler blieb mit Colour Line auch im Stechparcours des Großen Preises in der Landeshauptstadt Oberösterreichs fehlerfrei – Platz zwei für den Mann aus Zorneding und seinen zwölfjährigen Holsteiner. Tobias Bachl war mit der zehnjährigen Schimmelstute Cicera de la Vayrie B zwar schneller, die beiden leisteten sich aber einen Abwurf und wurden Dritte. „Einstand nach Maß“ nennt der Hengsthalter und Springreiter aus Postmünster das Ergebnis. Recht hat er! Übrigens dankt er via facebook nicht nur seinem Team, sondern auch dem Mann, der seiner Meinung nach Anteil an diesem Erfolg hat: „Ein großes Danke vor allem an Thomas Konle, der unser Basis- und Wintertraining seit diesem Jahr übernommen hat“, ist da zu lesen. Eine schöne Geste. (mic)