München-Riem: Bayerischer Doppelsieg zum Wiesn-Auftakt

Mit Ulrike Kick und Ruling Pedro hat sich ein bayerisches Paar im ersten Grand Prix des großen Dressurturniers auf der Münchner Olympia-Reitanlage in Riem an die Spitze gesetzt.

Siegten im Grand Prix: Ulrike Kick und Ruling Pedro. Foto: Dill

17 Jahre ist er alt und doch marschierte der bayerische Rubin-Royal/Landwind-Sohn Ruling Pedro aus der Zucht von Martin Niedermair unter seiner Reiterin Ulrike Kick frisch und munter durch den Grand Prix und ließ seinen 20 vierbeinigen Konkurrenten keine Chance. Die Weidenerin holte sich mit über 71 Prozent verdient den Sieg und verwies Franz Trischberger von der TSG Gut Allerer und Zap Zap auf Rang zwei.

Der Zuspruch zum Turnier war riesig und so musste ein Prix St. Georges gleich in zwei Abteilungen geteilt werden. In der ersten setzte sich Championatsreiterin Jessica von Bredow-Werndl aus Auenhausen mit ihrem achtjährigen Nachwuchspferd Sir Max an die Spitze. Die zweite Abteilung gewann Christine Eglinski vom RV Waldhauser Hof mit Forever Mine.