München-Riem: Ferdinand Czaki gewinnt die Grand Prix Kür

Fünf Prüfungen der schweren Klasse standen gestern beim Wiesn-Turnier in München-Riem auf dem Programm. Dabei waren die Starter durchweg hochkarätig.

Holten sich den Sieg in der Grand Prix Kür: Ferdinand Czaki und Stevie Wonder.

Highlight des Tages war die Grand Prix Kür, die am späten Nachmittag zahlreiche Zuschauer in die Halle lockte. Mit einer tollen Vorführung holte sich Ferdinand Czaki von der Reitakademie München mit Stevie Wonder den Sieg vor Franz Trischberger (Hofgut Allerer) und Zap Zap.

In einer St. Georges Kür hatte sich davor die Ansbacherin Alexandra Sessler mit Belissimus an die Spitze der neun Teilnehmer gesetzt.

In einer S*-Dressur auf Trense, die den sieben- bis neunjährigen Pferden vorbehalten war, führte Christine Eglinski vom RV Waldhauser Hof mit Forever Mine die Ehrenrunde an, während Eileen Henglein (Abenberg/Ebersbach) und ihre First Lady einen Prix St. Georges für sich entschieden.

In einer S***, der Einlaufprüfung zur Qualifikation für die Serie „Stars von Morgen“ hatte am Ende Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit Ferdinand die Nase vorn.