Munich Indoors: Ahlmann, Meyer-Zimmermann, Nielsen – die Top-Drei dabei

Die Munich Indoors sind vom 22. bis 25. November die sechste und damit finale Etappe der DKB-Riders Tour 2018. In München entscheidet sich, wer „Rider of the Year 2018“ wird.

Das Top-Trio der Riders Tour 2017: Marcus Beerbaum, Jens Baackmann (l.) und Christian Rhomberg. (Foto: Stefan Lafrentz)

Die drei Spitzenreiter des aktuellen Rankings sind in der Olympiahalle dabei, wenn es am Samstag und Sonntag zum letzten Mal für dieses Jahr um die Qualifikation und dann am Sonntag um die die Entscheidung geht. Wer wird Rider of the Year 2018: Christian Ahlmann, Janne Friederike Meyer-Zimmermann oder Denis Nielsen?

Christian Ahlmann ist ein versierter Profi so wie Janne Friederike Meyer-Zimmermann oder Denis Nielsen, die dem Führenden in der DKB-Riders Tour auf Platz zwei und drei folgen. Selten zuvor in 18 Jahren der internationalen Serie hat es so lange eine so breite Spitze in der DKB-Riders Tour gegeben wie 2018. Zeitweilig rangierten drei Kandidaten punktgleich auf dem Spitzenplatz und auch auf den folgenden Positionen gab es gleich mehrere erfolgreiche Punktesammler. Kurios: Ahlmann und Meyer-Zimmermann waren schon einmal die Favoriten auf Platz eins – allerdings in vertauschten Rollen im Jahr 2015. “Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich in dem Jahr, in dem ich die Tour gewonnen habe, in München nicht in den zweiten Umlauf kam”, so Janne Meyer-Zimmermann, “ich stand draußen und musste abwarten was den anderen glückt und Christian hätte mir den Sieg noch streitig machen können.” Jetzt kommt der Westfale als Ranking-König in die Münchner Olympiahalle und Janne Meyer-Zimmermann “lauert” auf Position zwei….

Die Entscheidung beginnt am Samstagnachmittag mit der Qualifikation im internationalen Springen mit Stechen, dem Championat von München. Die besten 50 Paare dieser Qualifikation messen sich am Sonntag im Großen Preis von München in einem internationalen Springen mit zwei Umläufen. Erst danach steht fest, ob Christian Ahlmann erstmals Rider of the Year wird oder seine Verfolger dem Westfalen das Siegen schwer machen….

Neben Prestige und Titel warten auf die TOP-Drei der DKB-Riders Tour übrigens drei attraktive Preise aus der Stuttgarter Automobilschmiede Mercedes- Benz: Drei SUV mit reichlich PS unter der glänzenden Motorhaube. (Pm)
Ranking der DKB-Riders Tour nach fünf von sechs Etappen

  1. Christian Ahlmann (Marl), 40 Punkte
  2. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg), 27
  3. Denis Nielsen (Isen), 22
  4. Andreas Kreuzer (Damme), 20
  5. Gerrit Nieberg (Münster), 20
  6. Lars Nieberg (Münster), 20
  7. Matthew Sampson (Großbritannien), 20
  8. Sergio Alvarez Moya (Spanien), 17
  9. Marcus Ehning (Borken), 17
  10. Gilbert Tillmann (Grevenbroich), 17
  11. Wout-Jan van der Schans (Niederlande), 17
  12. Christian Rhomberg (Österreich), 17