Munich Indoors: Ein Wahlbayer an der Spitze

Die internationale Vier-Sterne-Tour der Dressurreiter in der Münchner Olympiahalle hat die Munich Indoors eröffnet. So stand zum Auftakt der Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung auf dem Programm, gleichzeitig Wertungsprüfung für die Dressurserie Meggle Champion of Honour.

Michael Bouten gewinnnt mit Meggle`s Boston die erste internationale Dressurprüfung der Munich Indoors in der Olympiahalle Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Gewonnen hat diesen Grand Prix de Dressage ein gebürtiger Rheinländer, der seit Mai 2018 im Stall von Toni und Marina Meggle als Bereiter tätig ist, nämlich Matthias Bouten (Rechtmehring). Mit dem schmucken dunkelbraunen Hengst Meggle’s Boston verwies er den einstigen Championatsreiter Christoph Koschel (Hagen) mit Ballentines auf Platz zwei, der begeistert war vom Flair in der Olympiahalle: „Es ist schon richtig weihnachtlich in der Halle, das Licht ist unheimlich schön und es ist einfach eine tolle Atmosphäre.“
Dritte wurde Lisa Müller mit ihrem Routinier Birkhof’s Dave: „Er hat sich noch ein bisschen versteckt, aber das wird übermorgen sicher schon besser“, sagte sie mit Blick auf die Meggle Grand Prix Kür.
Für diese Prüfung hat sich Matthias Bouten noch eine Steigerung vorgenommen: „Es gab ein paar Kleinigkeiten im Grand Prix, da hat mich Boston ein bisschen gerettet“, gab der 35-Jährige lachend zu. „Am Samstag versuche ich diese Fehler nicht mehr zu machen. Wir freuen uns wirklich sehr darauf, denn Samstagabend hier die Kür zu reiten ist ein echtes Highlight.“

Unmittelbar vor der Meggle Grand Prix Kür verzaubert übrigens die Munich Indoors Horse Gala unter anderem mit Weltstar Jean-François Pignon und weiteren spektakulären Show-Acts die Zuschauer.