Munich Indoors: Frederic Wanders mit Glanzleistung

Der zweite Grand Prix der internationalen Vier-Sterne-Dressur-Tour bei den Munich Indoors ist entschieden.

Frederic Wandres (GER) gewinnt den Grand Prix de Dressage (CDI4*) Wertungsprüfung MEGGLE Champion of Honour in der Olympiahalle. Foto: Thomas Hellmann

Dieser Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung und Wertungsprüfung der Serie Meggle Champion of Honour ging an Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) mit dem 14-jährigen Oldenburger Wallach Westminster: „Es war eine super Runde, ich hatte ein super Gefühl“, kommentierte der 32-jährige Bereiter auf Hof Kasselmann, der nicht nur von seinem Westminster schwärmte, sondern auch von der Olympiahalle: „Die Halle sieht hervorragend aus, ich bin das erste Mal hier und muss ein großes Kompliment an den Veranstalter machen! Die Halle ist so schön dekoriert. Ich bin auf vielen Turnieren und hier ist wirklich eine sehr schöne Atmosphäre. Hier kann man sich wirklich wohlfühlen – als Reiter und als Pferd.“

Platz zwei ging an Nicolas Wagner (LUX) mit dem erst zehnjährigen Hannoveraner Quater Back Junior FRH. Dritte wurde die britische Championatsreiterin Emma Hindle mit der westfälischen Stute Romy del Sol. Mit den besten acht Paaren dieser Prüfung gibt es übrigens am Sonntag ein Wiedersehen, denn sie sind startberechtigt für den Grand Prix Special im Deutsche Bank Preis.

Am morgigen Samstag starten die Munich Indoors mit der Spooks-Amateur Trophy in den Tag. Anschließend treffen sich  die sieben- und achtjährigen Nachwuchshoffnungen der internationalen Topspringreiter zur zweiten Qualifikation im Equiline Youngster Cup. Ein absolutes Highlight ist das Championat der Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG. Danach treffen sich die Ponyreiter zum Premium Cars Rosenheim – Pony Cup und zur Kostüm-Führzügelklasse präsentiert von Radio Arabella.