Niederoberbach: Doppelsieg für Rolf Rubin

Viel los auf dem Dressurviereck und im Springparcours war beim Turnier in Niederoberbach.

Höhepunkt für die Springreiter war ein S*-Springen mit Stechen, in dem allerdings nur sieben Aktive an den Start gingen. Mit der schnellsten Null-Fehler sowohl im Umlauf als auch im Stechen setzte sich Antonia Schweinesbein (RC Bonhof) mit ihrem 13-jährigen bayerischen Wallach Theo (von Tjungske/Cicero), Züchter und Besitzer Robert Lindner, an die Spitze. In einem Punktespringen der Klasse S* hatte am Ende Nadja Schmittlein aus Küps mit Pascavella die Nase vorn.

Auch für die Dressurspezialisten waren in Niederoberbach Prüfungen der schweren Klasse im Angebot. Eine S*-Dressur ebenso wie einen St. Georg Special verließ Anna Schneeberger aus Herrieden mit Rolf Rubin als Siegerin.