Samorin: Antonia Schnabel sammelt Erfolge

Vom Internationalen Springturnier (CSI4*/2*) am Wochenende in Samorin/SVK brachte die Münchnerin Antonia Schnabel gleich eine ganze Reihe Schleifen mit nach Hause.

Vertrat die bayerischen Farben in Samorin: LK-Mitarbeiterin Antonia Schnabel. (Foto: privat)

Die Mitarbeiterin der Landeskommission München, die in ihrer Freizeit erfolgreich in Springprüfungen an den Start geht, misst sich gerne auch auf internationalem Parkett. Beispielsweise am Wochenende in Samorin, der slowakischen Stadt an der Donau. Mit dem 13-jährigen Oldenburger Wallach Querry platzierte sie sich in einem 1,40 Meter-Springen, im Sattel der 14-jährigen, ebenfalls aus Oldenburger Tucht stammenden Stute trug sie sich gleich drei Mal in die Liste der Platzierten von 1,25- bis 1.30 Meter-Springen ein.