Stars von Morgen: Benjamin Werndl ganz vorn

Bei der Serie Stars von Morgen starten unerfahrene Reiter oder Pferde auf Grand Prix-Niveau - Benjamin Werndl brillierte in der Nürnberger Dressurarena bei der ersten Qualifikation auf der Pferd International.

Stars von Morgen: Benjamin Werndl siegt mit Famoso in der ersten Qualifikation. (Foto: TS-Foto/Basting)

Stars von Morgen gilt als wichtige Serie zur Förderung des Dressursports auf Grand Prix-Niveau. Bei der Pferd International ging jetzt die erste Qualifikation über die Bühne. Mit 74,079 Prozent holte sich Benjamin Werndl mit Famoso die goldene Schleife ab. Der neunjährige Wallach von Farewell III tanzte unter dem sympathischen Familienvater gekonnt durchs Viereck und überzeugte mit viel Qualität für den großen Dressursport. Zweite wurde Dorothee Schneider mit der Hannoveranerstute Kiss Me. Aus bayerischer Landeszucht glänzte DSP Chilly Jam (von Romanov Blue Hors/Compliment; Z.: Dr. Andreas Drosten. Letztes Jahr war sie noch mit der Pferdewirtschaftsmeisterin Aikje Fehl am Start, diesmal stellte sie Alexandra Sessler vor. Das Paar kam auf den vierten Rang. (cp)