Tina Krüger rockt den Alpencup

Das war einfach der Wahnsinn: Tina Krüger und ihre Fuchsstute Dolce Mia haben am Wochenende in Schwaiganger unter weißblauem Himmel die internationale Buschkonkurrenz in die Schranken verwiesen.

Das war eine kleine Sensation: Tina Krüger hat beim Alpencup in Schwaiganger am vergangenen Wochenende mit ihrer Fuchsstute Dolce Mia die CIC**-Prüfung gewonnen und damit den amtierenden Weltmeister und Olympiasieger in der Vielseitigkeit Michael Jung mit Star Connection auf den zweiten Platz verwiesen.
In der CIC*-Prüfung setzte sich die Italienerin Rebecca Chiappero mit Disaronno an die Spitze des Teilnehmerfelds. Beste bayerische Starterin war hier Clara Hager aus Taufkirchen mit Conny S, die bei ihrem ersten internationalen Auftritt mit der erst achtjährigen selbst ausgebildeten Stute einen beeindruckenden zweiten Platz belegte.

Die CCI* gewann Wiebke Byl (Tammingaburg) mit Stachus. Sophie Grieger, die für die TSG Schwaiganger startet, schaffte es mit der siebenjährigen Bayernstute Al Martina auf Platz fünf.
Den Bundeswettkampf konnte an diesem Wochenende in Schwaiganger zum ersten Mal die bayerische Mannschaft für sich entscheiden. An den Start gegangen waren hier Katharina Schedel, Fabian Held, Sophie Grieger, Bodo Battenberg und John Meinen.
MS