Verona: Schock für Simone Blum

Beim Weltcup-Turnier im italienischen Verona sind Weltmeisterin SImone Blum und ihre DSP-Stute Alice böse gestürzt. Glück im Unglück: Pferd und Reiterin sind wohlauf.

Das hatte sich die Zollingerin sicher anders vorgestellt: Nach vier Wochen Pause hatte sich Simone Blum auf den ersten Start mit ihrem Weltmeisterschaftspferd gefreut. „Alice ist gut drauf und auch freue mich sehr auf das Turnier in Verona“, hatten die beiden am Mittwoch gesagt, kurz bevor es auf die Reise ging.

Doch es kam anders: Alice stürzte gleich im ersten Springen. „So toll unser Sport auch ist, aber er holt dich immer wieder gleich auf den Boden der Tatsachen zurück. Heute ist Alice und mir in Verona leider ein Missgeschick passiert, woraus ein böser Sturz von uns beiden resultierte. Glück im Unglück, Alice und mir ist nichts Größeres passiert. Jetzt heißt es morgen wieder Vertrauen aufbauen und weiter kämpfen“, so die junge Frau. (ms)