Vier Starts, vier Siege: Jessica von Bredow-Werndl rockt Oldenburg

Pferde mit dem Namenszusatz "BB" haben es Jessica von Bredow-Werndl angetan. Gleich zwei dieser Vierbeiner brachte sie beim Agravis-Cup in Oldenburg an den Start - mit durchschlagendem Erfolg.

Viermal war die junge Mama am vergangenen Wochenende ins Oldenburger Viereck eingeritten, viermal verließ sie es mit einer goldenen Schleife. Besser geht es gar nicht. Unee BB, ihr bildschöner holländischer Hengst, dominierte dabei die beiden schwersten Prüfungen des Turniers und siegte sowohl in Grand Prix als auch in Grand Prix Special. TSF Dalera BB, die ebenfalls der „kürzel-gebenden“ Beatrice Bürchler-Keller gehört, steht in der Erfolgsleiter noch etwas weiter unten: Die zehnjährige Trakehnerstute gewann beide Nachwuchs-Prüfungen, sowohl die Intermediaire II als auch den Louisdor-Preis. Erfreulich: Hier konnten sich zwei weitere bayerische Duos hervorragend platzieren: Uwe Schwanz belegte mit dem bayerisch gebrannten Hotline-Sohn Hermes den dritten Rang. Max Wadenspanner kam mit Sanwero, ebenfalls aus der Landeszucht, auf Platz vier. (müw)