Warendorf: Bayerns Reiter beim Lehrgang „Preis der Zukunft“

Der „Preis der Zukunft“ Dressur ist jeden Januar der Einstieg in die Saison der Nachwuchsdressurreiter. Die besten Jungen Reiter und Junioren des Vorjahres stellen sich in Münster im Rahmen des K&K-Cups in der Halle Münsterland (9. bis 13. Januar 2019) einem ersten Leistungsvergleich in ihrer Altersklasse - zur Vorbereitung dürfen auch bayerische Reiter zum Lehrgang unter Leitung von Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen in Warendorf.

Zu den Vorbereitungslehrgängen eingeladen sind Junge Reiter, die 2018 bei Championaten und Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren sowie eben erfolgreiche Junioren, die in diesem Jahr die Altersklasse gewechselt haben. Dies gilt auch für den Junioren-Lehrgang, der sich an die erfolgreichsten Junioren sowie ggf. Ponyumsteiger richtet – auch bayerische Reiter sind dabei.

Zum Vorbereitungslehrgang der Junioren (9. bis 11. November) sind Emma Gömmer mit Sir Robin of Loxley, Sophia Ritzinger mit Romano und Elisabeth von Wulffen mit Babylon eingeladen. Bei den Jungen Reitern (30. November bis 2. Dezember) absolvieren Raphael Netz mit Lacoste und Cosima von Fircks mit Diabolo Nymphenburg den Lehrgang. (pm/cp)