Warendorf: Guilianna holt ein Ticket fürs Finale

Ab frühmorgens sahen sich die Richter auf dem Bundeschampionat in Warendorf die Leistungen der fünfjährigen Dressurpferde im "Kleinen Finale" an - eine bayerische Stute geht nach ihrer Vorstellung im Finale an den Start.

Ramona Ritzel hatte die fünfjährige Dressurstute Guilianna (von Bon Bravour/Sir Donnerhall; Z.: Dieter Hilz) im „Kleinen Finale“ der Dressurpferde gesattelt – das war ihre letzte Chance, um ein Ticket für das Finale zu lösen. Das Paar wusste sie zu nutzen, mit einer Wertnote von 9,0 für den Trab und jeweils einer 8,0 für Galopp und den Gesamteindruck (für den Schritt gab es eine 7,0) qualifizierten sie sich für das Finale, welches am Sonntag stattfindet.

Zwar nicht aus dem bayerischen Zuchtgebiet, aber doch mit einem Bezug nach Bayern qualifizierten sich außerdem Meggle´s Fidelio Royal unter Matthias Bouten mit einer Wertnote von 8,2 (er steht im Besitz der Familie Meggle) und der Fürst Romancier-Sohn Ferrantino unter Franz Trischberger vom Hofgut Allerer. (cp)