Weltreiterspiele: Teamgold für Jessica von Bredow-Werndl!

Eine Bayerin ganz oben auf dem Treppchen und ein Pferd aus der Landeszucht im Team – die Titelverteidigung der deutschen Equipe ist auch in Bayern ein Grund zu feiern.

Das "Unternehmen Titelverteidigung" ist geglückt: Gold für (v. l.) Isabell Werth, Dorothee Schneider, Sönke Rotenberger und Jessica von Bredow-Werndl. (Foto: Stefan Lafrentz)

Tränen der Freude liefen Isabell Werth schon bei der abschließenden Grußaufstellung übers Gesicht – nach ihrer bilderbuchreifen Runde mit Bella Rose war klar, dass dem deutschen Team Gold nicht mehr zu nehmen sein würde. Wenige Reiter später stand es fest: Die deutschen Dressurreiter gewannen Mannschaftsgold vor den USA und Großbritannien. Somit verteidigen sie ihren Titel von 2014.

Die Aubenhausenerin Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera BB (76,677 Prozent) und Dorothee Schneider mit dem Bayern Sammy Davis jr. (75,062 Prozent) hatten wie berichtet am Mittwoch in der ersten Hälfte des Grand Prix gut vorgelegt. Sönke Rothenberger und Isabell Werth konnten gestern am Abend den Traum von der Titelverteidigung im Teamwettbewerb wahrmachen. Rothenberger und Cosmo bauten zunächst mit 81,444 Prozent die deutsche Führung aus, Isabell Werth und Bella Rose machte mit 84,829 Prozent dann die Sache klar.

Heute geht es im Grand Prix Special um die erste von zwei Einzelmedaillen. Startberechtigt sind die besten 30 Paare aus dem Grand Prix. Der Grand Prix Special beginnt um 16.30 Uhr (MEZ). (Pm/mic)

Die Mannschaftsergebnisse:

Gold: Deutschland; 242,950 Punkte
Silber: USA; 233,136 Punkte
Bronze: Großbritannien; 229,628 Punkte
4. Schweden; 229,456 Punkte
5. Niederlande; 223,664 Punkte
6. Spanien; 220,186 Punkte

Die Einzelergebnisse:

1. Isabell Werth und Bella Rose (GER): 84,829 Prozent
2. Laura Graves und Verdades (USA): 81,537 Prozent
3. Sönke Rothenberger und Cosmo (GER): 81,444 Prozent
4. Patrik Kittel und Well Done de la Roche CMF (SWE): 78,199 Prozent
5. Charlotte Dujardin und Mount St John Freestyle (GBR): 77,764 Prozent
6. Carl Hester und Hawtins Delicato (GBR): 77,283 Prozent
7. Edward Gal und Glock’s Zonik N.O.P. (NED): 77,189 Prozent
8. Kasey Perry-Glass und Goerklintgaards Dublet (USA): 76,739 Prozent
9. Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB (GER): 76,677 Prozent

13. Dorothee Schneider und Sammy Davis Jr. (GER): 75,062 Prozent