Wirbel um Maximilian Schmid

Es ist eine überraschende Nachricht: Chacon (von Chacco-Blue x Aventyno), der bislang von Maximilian Schmid vorgestellt wurde, wechselt in den Stall von Ludger Beerbaum nach Riesenbeck, Nordrhein-Westfalen. Beerbaum gab auf seiner Homepage bekannt, dass der Braune von Madeleine Winter–Schulze gekauft wurde. Der elfjährige Wallach konnte unter Schmid Platzierungen bis zu Vier-Sterne-S-Springen sammeln. Im Gespräch mit BAYERNS PFERDE erklärt der bayerische Reiter seine Gründe für den Verkauf: „Ein Pferd alleine für die Großen Preise reicht nicht – es braucht immer wieder Pausen. Das kostet mich wichtige Ranglistenpunkte. Allerdings werde ich bald den Stall wechseln und kann dort mit anderen Pferden international durchstarten und groß rauskommen.“ Wohin es gehen soll, das ist noch unbekannt. Dass er Chacon abgeben musste, hat ihn dennoch traurig gemacht: „Es sind auch ein paar Tränen gekullert. Aber bei Ludger Beerbaum ist Chacon in guten Händen.“ Und eine tolle Werbung ist es nebenbei auch noch – denn falls der Oldenburger mal beim CHIO Aachen starten sollte, wird sich jeder daran erinnern, dass Schmid ihn ausgebildet hat. (mak) ; Foto (LB Stables/PM): Maximilian Schmid übergibt Chacon an Beerbaum.