Zwei auf einen Streich – Jessica v. Bredow-Werndl siegt in Frankfurt

Sie ist eine richtige Powerfrau: Erst im August hat sie ihren Sohn zur Welt gebracht, mittlerweile feiert Jessica von Bredow-Werndl wieder einen Sieg nach dem anderen - dieses Wochenende ist sie beim Festhallenturnier in Frankfurt.

Ein Top-Team: TSF Dalera BB und Jessica von Bredow-Werndl. (Foto: Lafrentz)

Die Freude und die Leidenschaft zu ihrem Beruf ist ihr bei jedem Ritt ins Gesicht geschrieben, so auch beim Festhallenturnier in Frankfurt: Jessica von Bredow-Werndl tanzte freitags zunächst mit Zaire-E

Auch mit Zaire-E siegte Jessica v. Bredow-Werndl deutlich. (Foto: Lafrentz)

in einer S***-Prüfung durch das Viereck. Alle Richter sahen die junge Mutter, die sich neben dem Turnierstress auch noch liebevoll um ihren Sohn kümmert, unangefochten auf Platz eins. 77,220 Prozent stand am Ende auf dem Konto des Traumpaares, damit verwies sie Hubertus Schmidt, der den Schwaiganger Hengst Imperio vorstellte, deutlich auf den zweiten Platz.Ähnlich sah es im Nachwuchspferde Grand Prix aus. Die Trakehner-Stute TSF Dalera BB zeigte sich losgelassen und mit viel Ausdruck unter der Aubenhausenerin. Fast drei Prozent Vorsprung hatte Jessica von Bredow-Werndl auf die Zweit- und Drittplatzierte Ingrid Klimke (auf Franziskus und Geraldine).